2014 - GESCHICHTE ... aber INTERESSANT !


01. September 2016
FORUM manufaktur - Thema

"Die Medien und der liebe Gott"
(Sind christliche Inhalte Abschalt- oder Einschaltfaktoren)

Daniel Heinze, ein katholischer Hörfunkjournalist bei Radio PSR im Auftrag des Bistums, gab in einem interessanten und locker gestalteten Abend Einblicke in seine Arbeit. Er stellte das Problem seines Auftrages dar, der großteils nicht religiösen Hörerschaft christliche Inhalte zu vermitteln in Form von Information und Verkündigung. Dabei arbeitete auch die Parallelen beim Fernsehen heraus. Seine These lautet, wir haben zwar die beste Botschaft, aber es will sie keiner hören. Deshalb betonte er die Wichtigkeit der "Nischenfindung" in den Sendezeiten und Programmgestaltungen, die er und seine evangelische Mitstreiterin mit Erfolg betreiben.
Mit seinen Ausführungen erreichte er, dass die zirka 40 Zuhörer dieses Abends christliche Beiträge in Funk und Fernsehen mit neuen Augen und Ohren wahrnehmen.

Postrach, Kirchberger

FORUM manufaktur - Zuhörer Daniel Heinze



09. Juni 2016
FORUM manufaktur - Thema

"Sorbisches Glaubensleben - Was ist anders im Westen des Bistums?"
Dieser Frage gingen wir gemeinsam mit unserem Referenten Pfarrer Clemens Rehor aus der Propsteigemeinde Chemnitz nach.
Wer von uns an Sorben denkt, wird wahrscheinlich zuerst an Osterreiten, Trachten, Wegkreuze und eventuell noch an den Wallfahrtsort Rosenthal denken. Tatsächlich verbindet sich mit dem Osterreiten die höchste Priorität im sorbischen Glaubensleben. Hier nimmt, im Gegensatz zu vielen anderen Christen, das Osterfest - die Auferstehung des Herrn - die höchste Priorität ein. Auch die Marienfrömmigkeit ist den Sorben ein besonderes Anliegen.
Mit der eigenen Sprache und Kultur haben sich über die Jahrhunderte noch viele Traditionen und Feste erhalten, die bei uns leider in Vergessenheit geraten sind. Vielleicht sollten auch wir darauf achten, dass die Dinge, welche uns zu DDR-Zeiten noch wichtig waren, nicht im Konsum und der Hektik der heutigen Zeit verloren gehen.
Vielen Dank an Pfarrer Rehor fuer seinen kurzweiligen Einblick als Sorbe in der westsächsischen Diaspora.

Kirchberger

Pfarrer Rehor etwa 20 Gäste hören den Vortrag



Osterkerze 2016

26. März 2016
Feier der Osternacht in St. Johann Nepomuk

Ein paar Eindrücke vom diesjährigen Osternachtsgottesdienst in unserer Pfarrkirche und der anschliessenden Agape am Osterfeuer finden Sie hier.

Wir wünschen allen eine gesegnete Osterzeit und die Gnade des Auferstandenen.

Bilder: Kirchberger

Entzünden der Osterkerze Lumen Christi
Osterbotschaft Osterpredigt
Segnung des Weihwassers Segen
Auszug Osterfeuer



24. März 2016
Gründonnerstag-Agape-Mahl des Kreises "Jüngste Ehen und Familien"

Um den Kindern unserer Gemeinde das Letzte Abendmahl Jesu anschaulich näher zu bringen, traf sich daher der Kreis "Jüngste Ehen und Familien" am Gründonnerstag nachmittag in unserem Pfarrzentrum manufaktur.
Ina Tschöpe hatte für die Kinder eine kleine Katechese rund um den Gründonnerstag vorbeitet. Die Kinder lernten so verschiedene Kräuter kennen und außerdem auch, wie man Brot vor dem Anschneiden segnet. Im Anschluß konnten die von den Familien mitgebrachten Speisen in geselliger Runde verzehrt werden - so wie es beim Agapemahl eben üblich ist.
In der Zwischenzeit haben die Kinder noch bunte Blüten aus Taschentüchern gebastelt. Für die Eltern sowie für die Kinder war es ein gelungener Nachmittag mit einigen neuen Impulsen auf dem Weg hin zu Ostern.

Agapefeier Agapefeier



30. Januar 2016
KFZ-Fasching
Am Filmset der Sachsenklinik - Tiefe Einblicke ins Schwesternzimmer u.v.m

Bilder: Kirchberger

KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching KFZ-Fasching
KFZ-Fasching